MHWK Blog Rotating Header Image

Masterplan wird umfangreich unterstützt

Eine Zwischenbilanz zur Unterstützung des Masterplans des Bezirksbürgermeisters Stefan Komoß „Arbeit und Ausbildung für Alle Jugendlichen in Marzahn-Hellersdorf bis 2016“ stand im Mittelpunkt einer Vorstandssitzung des Marzahn-Hellersdorfer Wirtschaftskreises e.V. (MHWK) am 4. April im OFFICE & BUSINESS CENTER LEUNAER7. Bereits auf seiner Mitgliederversammlung im März 2012 hatte der MHWK die Unterstützung des Masterplans als einen übergreifenden inhaltlichen Schwerpunkt beschlossen. In den zurückliegenden rund zwei Jahren war der Masterplan neben Projekten wie Gesundheitswirtschaft, Clean Tech Businesspark oder Tourismus/IGA 2017 mehrfach Gegenstand konzeptioneller Überlegungen wie auch vielfältiger Veranstaltungen und Aktivitäten, zumal die Thematik  Berufsnachwuchs und Fachkräftemangel auch die Unternehmen zunehmend beschäftigt. Dies verdeutlichte eine 2012 durchgeführte Mitgliederbefragung, die gleichzeitig mit Angeboten für 13 Betriebsbesichtigungen (z.B. Walter Automobiltechnik, ABACUS Tierpark Hotel, MAHLKE GmbH, Wohnungsgenossenschaften FRIEDENSHORT und Wuhletal) und 20 Praktika (z.B. Heller & Pateisat, Senioren-Domizil) einen konkreten Beitrag zur besseren Berufsorientierung lieferte. Schülern der 9. und 10. Klassen Einblicke in Unternehmen zu ermöglichen und Ausbildungsplätze zu vermitteln ist auch Gegenstand verschiedener Schulkooperationen, so mit dem  Wilhelm-von-Siemens-Gymnasium oder der Klingenberg-Oberschule. Auch die Zusammenarbeit mit Schulen lebt durch das Engagement zahlreicher Mitgliedsunternehmen wie Unfallkrankenhaus Berlin, Pat & Patachon oder Rübeling & Klar Dental Labor.

Pokale Bester Ausbildungsbetrieb Marzahn-Hellersdorf 2013

Übergabe Ausbildungspreise 09.04.2014

Bereits seit 2005 unterstützt der MHWK den Girls‘ und Boys‘ Day. Maßgeblich wird beim „Ausbildungspreis Marzahn-Hellersdorf“ mitgearbeitet, der durch das Bezirkliche Bündnis für Wirtschaft und Arbeit (BBWA)vergeben wird. Allein 2013 wurden 22 Unternehmen für eine Teilnahme gewonnen. Für die am 9. April stattfindende Auszeichnungsveranstaltung laufen gegenwärtig die letzten Vorbereitungen.

Es gibt kaum ein Gremium oder Projekt zum Thema „Arbeit und Ausbildung“ in Marzahn-Hellersdorf, wo nicht Vertreter des MHWK aktiv mitwirken und die Interessen der örtlichen Wirtschaft vertreten. Ob im BBWA, im Netzwerk Regionaler Ausbildungsverbund, im Zusammenwirken mit RAV-Partnern wie ABU, Kids & Co, SPI Consult und QUE oder beim „Ausbildungsatlas Marzahn-Hellersdorf“, dem „JuLe-Projekt“ und dem Netzwerk Alleinerziehende. Auch der Besuch von Ausbildungsmessen und diversen Informationsveranstaltungen der Bundesagentur für Arbeit dienen nicht zuletzt dem Ziel, die eigenen Mitgliedsunternehmen durch Kontakte, Vermittlung von Erfahrungen oder Anregung von Kooperationen in der Nachwuchsproblematik zu unterstützen. Eine Zusammenarbeit bei der Ausbildung von Pflegekräften wurde so zum Thema zwischen der Akademie für Bildung, Beruf und Verkehr (ABBU), dem Unfallkrankenhaus Berlin (UKB) und der Gesellschaft für medizinische Intensivpflege (GIP).

MHWK-Unternehmertreff

26.11.13 MHWK-Unternehmertreff zum Masterplan

Auch bei der Verwirklichung des Masterplans bewährt sich das konstruktive Miteinander zwischen Bezirksamt und MHWK, zwischen Politik und Wirtschaft in Marzahn-Hellersdorf. Nach einem Unternehmerabend im vergangenen November und dem Treffen von Bezirksamtskollegium und MHWK-Vorstand am 25. März  wird ein Unternehmertreff am 25.11.2014 gemeinsam mit Bezirksbürgermeister Stefan Komoß Zwischenbilanz per 2014 ziehen. Bis dahin stehen noch zahlreiche Aktivitäten auf der Agenda des MHWK, der das Thema „Arbeit und Ausbildung“ auch zum Gegenstand seiner jährlichen Vorstandsklausur im August machen will.

Dr. Klaus Teichmann
Leiter der Geschäftsstelle

Leave a Reply