MHWK Blog Rotating Header Image

Posts Tagged ‘20 Jahre Firmenjubiläum’

Im Namen des Volkes …

gratulieren wir der Anwaltskanzlei Winfried Krüger zum 20-jährigen Firmenjubiläum.
Seit 1990 ist Winfried Krüger ein zugelassener Anwalt. Die Kanzlei gründete er 1991 im damaligen Berliner Bezirk Hohenschönhausen. Birgit Rudolph ist als Sekretä­rin seit 20 Jahren „die Seele des Geschäfts“. Bianca Leiter ver­stärkte 1996 das Team und ist als angestellte Rechtsanwältin tätig.
Die Kanzlei im Nord-Osten Berlins in [...]

Feier in der IT-Welt

Im August vor 20 Jahren wurde die PC-WARE im Handelsregister als GmbH eingetragen. Der Name geht zurück auf eine CAD-Datenbanksoftware. PC-WARE verkaufte und entwickelte unter anderem ein eigenes Zahnarzt-System, eigene Immobilienmakler-Software und erwarb die erste Lizenz der KHK-Software für betriebswirtschaftliche Lösungen. Im Jahre 1997 erreichte der Umsatz erstmals 100 Millionen Euro, 1998 erfolgte die Umwandlung [...]

Vermessen… sind sie nicht: Sie können es einfach!

20 Jahre Vermessungsbüro Berlin-Marzahn 
Wieder finden Unternehmer unseres Bezirkes Aufnahme in den Klub der Zwanzigjährigen. Seit dem 1. August 1990 arbeiten die Diplomingenieure Karsten Frenzel, Michael Fuhrig und Ulrich Mosler  sowie Christian Heller und Peter Pateisat als Vermesser im Bezirk. Andreas Schories fing 1996 nach seinem Studienabschluss bei Heller & Pateisat an und ist seit 2008 [...]

Stark im Kiez und in der Region

20 Jahre Marzahn-Hellersdorfer Zeitung
Wer wissen will, was alles so in unserem Bezirk passiert, kommt um dieses Blatt nicht herum. Im Juni 1990 erschien das Bezirksblatt, damals noch als Marzahner Zeitung, das erste Mal. Von Anfang an dabei: Michael Schröder. Er ist der Herausgeber, und seine regelmäßigen Berichte über die Sitzungen der Bezirksverordneten-versammlung sind „gefürchtet“. Denn [...]

Professor Bus feiert 20-jähriges Firmenjubiläum

Start als Ein-Mann-Betrieb mit einem Lada
1990 entschloss sich Richard Herrmann eine Fahrschule zu eröffnen. Seine erste Marktanalyse ergab nicht nur, dass der Markt noch frei ist; er war riesengroß und wurde zu jener Zeit so gut wie nicht bedient. Die Praxis war dann zunächst einfacher als gedacht. Er besorgte sich ein Schild „Fahrschule“, schraubte es [...]